Deutscher Gewerkschaftsbund

AKTUELLES AUS DEM PROJEKT

Aus dem DGB und den Gewerkschaften

21. Par­la­ment der Ar­beit: Der DGB-Bun­des­kon­gress 2018

Vom 13. bis 17. Mai 2018 tagte in Berlin das 21. Parlament der Arbeit - der Ordentliche Bundeskongress des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). 400 Delegierte aus den acht DGB-Gewerkschaften trafen beim Kongress Entscheidungen für die nächsten Jahre. Mehr Infos auf unserer Kongress-Webseite.

DGB/Simone M. Neumann
Neue We­bi­nar-Do­ku: „S­ha­ring is ca­ring! So geht faire Ar­beits­tei­lung pri­vat & im Job"

EXPERTIN: Stefanie Lohaus | EXPERTIN: Micha Klapp (DGB) | Häufig muss man das neue Lebensmodell nicht nur in der Beziehung verhandeln, sondern auch im Job verteidigen. Hier bekommst du Tipps und Tricks, wie du privat und beruflich alles unter einen Hut bringen kannst.

IG Me­tall: Ta­ri­fab­schluss für mehr Fle­xi­bi­li­tät

Wir gratulieren! Der jüngste Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie bringt den Beschäftigten neben mehr Geld auch mehr zeitliche Flexibilität. Zukünftig können die Beschäftigten ihre Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden pro Woche für bis zu 24 Monate verkürzen. Beschäftigte mit Kindern, pflegebedürftigen Angehörigen oder in Schichtarbeit können das tarifliche Zusatzgeld auch in freie Tage umwandeln.

DGB/Simone M. Neumann
Ar­beits­zeit-Viel­falt für Be­schäf­tig­te: durch Ta­rif­ver­trag und Ge­setz!

Bei den Themen Arbeitszeit und Vereinbarkeit von Privatem und Beruf haben die Gewerkschaften nicht abgewartet bis die Politik für ein gutes Angebot sorgt: Die Gewerkschaften haben ganz konkret, im Rahmen des tarifvertraglich Möglichen, eine bessere Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf erkämpft. Doch auch der Staat bleibt in der Pflicht. Der DGB-klartext.

DGB/Simone M. Neumann
Je­der 11. Be­schäf­tig­te muss Job und Pfle­ge ver­ein­ba­ren

In Deutschland sind 3,3 Millionen Menschen pflegebedürftig, etwa zwei Drittel von ihnen werden zu Hause versorgt. Jeder elfte Beschäftigte muss daher seinen Job und die Pflege eines Angehörigen unter einen Hut bringen. 71 Prozent können das jedoch zeitlich schlecht vereinbaren, ergab eine Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit.

DGB
Durch­blick bei Mut­ter­schutz, El­tern­zeit und El­tern­geld

Wenn Kinder kommen, fragen sich viele, wie es mit dem Job und dem Geld weitergeht. Und wie kann man die Arbeit eigentlich gut zwischen den Eltern aufteilen? Das DGB-Projekt "Was verdient die Frau" hat im Webinar "Storch im Anflug" viele Fragen beantwortet und eine umfangreiche Dokumentation online gestellt. Hier finden (werdende) Eltern viele hilfreiche Tipps zur ersten Orientierung bei Mutterschutz, Elternzeit und Elterngeld(Plus). Einfach auf den Titel klicken!

Projekt VFB // fotolia // Pathfinder
Be­schäf­tig­te wol­len mehr Frei­zeit

2,6 Prozent mehr Lohn, jede Woche eine Stunde weniger arbeiten oder sechs Tage mehr Urlaub im Jahr? Die Beschäftigten der Deutschen Bahn haben sich zu 56 Prozent für mehr Urlaub entschieden; "eine deutliche Entscheidung für mehr freie selbstbestimmte Zeit", so die stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba. Mehr freie selbstbestimmte Zeit bedeutet dabei auch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf!

DGB // VFB-Projekt // Peter Freitag

Aus Politik und Wissenschaft

Der Projektflyer

Unser Newsletter

GEFÖRDERT DURCH

Unsere Partnerin

Unsere Schwesternprojekte