Deutscher Gewerkschaftsbund

19.05.2017
Schöne neue Arbeitswelt?

Was heißt denn hier Vereinbarkeit? Betriebliche Interessenvertretung in Zeiten 4.0

Fachtagung in Berlin

Weiterbildung, Austausch und Strategieentwicklung für betriebliche Interessenvertretungen

Welche Herausforderungen liegen in dem vieldiskutierten Begriff „Arbeit 4.0“ und welche Kompetenzen und praktischen Strategien brauchen Betriebliche Interessenvertretungen, um diesen Wandel praktisch zu gestalten? Vom 11. bis zum 13. September 2017 findet in Berlin die Fachtagung „Arbeit und Betriebliche Interessenvertretung 4.0 – vom Konzept zur Kompetenz“ von Arbeit und Leben NRW und ver.di statt.

Brigitte Dinkelaker vom DGB Projektteam „Vereinbarkeit gestalten“ führt hier das Fachforum: "Vereinbarkeit von digitaler Arbeit und Leben" durch. Zusammen mit dem Betriebsrat Stefan Conrad der Telekom stellen wir euch Hintergründe, Möglichkeiten, Wege und best practice vor, wie Vereinbarkeit in Zeiten digitalen Wandels von Betriebs- und Personalräten mitgestaltet werden kann.

In dieser Tagung werden Rahmenbedingungen, neue Arbeitsanforderungen und -formen vor dem Hintergrund betrieblicher Mitbestimmung diskutiert. Der Fokus liegt dabei darauf, Betrieblichen Interessenvertretungen das nötige Handwerkszeug zu vermitteln, um die Veränderungen in der Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten zu gestalten.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung.

 

 


Nach oben

Unser Newsletter

GEFÖRDERT DURCH

Unsere Partnerinnen