Deutscher Gewerkschaftsbund

15.03.2011

Landesforsten Rheinland-Pflalz

Familienfreundliche Unternehmenskultur in einer männerdominierten Behörde

55 Dienststellen mit 45 Forstämtern über ganz Rheinland-Pfalz verteilt und die dünne Personaldecke stellen große Herausforderungen für flexible familienfreundliche Maßnahmen dar. Wichtigste familienfreundliche Maßnahmen sind umfangreiche Arbeitszeitflexibilisierungen, z. B. ein Langzeitkonto, in das bis zu 30 Arbeitstage jährlich aufgespart werden können.  Und wenn eine familiäre Notsituation eintritt, können vier Wochen unbezahlte Freistellung beantragt werden. Darüber verfügt der/die Beschäftigte völlig frei: Er/Sie kann sie stundenweise, tageweise, am Stück, verteilt oder auch in Kombination mit Telearbeit nehmen, um Familiäres zu klären.


Nach oben

Unser Newsletter

Unser aktueller Newsletter (April 2017) ist hier einzusehen. Viermal im Jahr informieren wir damit über aktuelle Studien, Artikel, Aktionen und Neuigkeiten aus dem Bereich Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

GEFÖRDERT DURCH

Weitere DGB-Projekte