Deutscher Gewerkschaftsbund

17.08.2020
Alle Infos zu Elterngeld, Elternzeit und Corona!

Neue Regelungen für das Elterngeld während der Corona-Krise: wir unterstützen euch!

Elterngeld, ElterngeldPlus, Elternzeit und Partnerschaftsbonus: Etablierte Regelungen, die Eltern unterstützen. Den Durchblick kriegen ist aber gar nicht so einfach. Und bis Ende 2020 gelten temporäre Corona-Sonder-Regeln. Hier gibts die Infos - und weitere Unterstützung.

 

Die Corona-Krise bringt für viele Beschäftigte Unsicherheiten und materielle Probleme mit sich. Besonders Kolleg/innen mit Kindern stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Einige arbeiten in systemrelevanten Berufen und müssen trotz Elternzeit mehr arbeiten als vorgesehen. Andere waren/sind freigestellt oder in Kurzarbeit und haben Sorge, dass sich das auf einen späteren Elterngeldbezug auswirkt. Hier hat das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) reagiert und temporäre Anpassungen für das Elterngeld verabschiedet. Die coronabedingten Änderungen gelten rückwirkend vom 01. März 2020 und sind bis zum 31. Dezember 2020 begrenzt.

 

Das Gesetz regelt drei Bereiche:

  • Eltern, die in systemrelevanten Branchen und Berufen arbeiten, können ihre Elterngeldmonate verschieben. Sie können diese auch nach dem 14. Lebensmonat ihres Kindes nehmen, wenn die Situation gemeistert ist, spätestens bis zum Juni 2021. Die später genommenen Monate verringern bei einem weiteren Kind nicht die Höhe des Elterngeldes. Wer unsicher ist, ob seine*ihre Tätigkeit systemrelevant ist: einfach bei der Elterngeldstelle nachfragen!
  • Der Partnerschaftsbonus, der die parallele Teilzeit der Eltern fördert, entfällt nicht und muss auch nicht zurückgezahlt werden, wenn Eltern aufgrund der Covid-19-Pandemie mehr oder weniger arbeiten als geplant.
  • Einkommensersatzleistungen wie beispielsweise Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosengeld I reduzieren das Elterngeld nicht. Dies betrifft Eltern, die bislang in Teilzeit arbeiten und Elterngeld beziehen. Monate mit geringerem Einkommen können von der Elterngeldberechnung ausgenommen werden. Dies betrifft werdende Eltern, die durch die Covid-19-Pandemie Einkommensverluste haben, weil sie in Kurzarbeit arbeiten oder freigestellt sind.

 

ElterngeldPlus? Partnerschaftsbonus? Wie funktioniert das alles?

Auch abseits von den Anpassungen wegen der Corona-Krise sind die Regelungen rund um Elterngeld und Elternzeit nicht ganz leicht zu verstehen. Wir unterstützen insbesondere Betriebs- und Personalräte dabei, sich ins Thema einzuarbeiten und Wege zu finden, sich für ihre Kolleg/innen einzusetzen. Denn nur wenn in den Betrieben und Verwaltungen familienbewusste Regelungen existieren und gelebt werden, funktioniert Vereinbarkeit.

So unterstützen wir euch:

 

Unser Angebot in Sachen ElterngeldPlus

VFB-Projekt

 

 

Dokumentation des Online-Seminars "Elterngeld(Plus), Elternzeit und mehr!"

Im Juni 2020 hat unsere Expertin Meret Matthes gemeinsam mit dem DGB-Projekt "Was verdient die Frau" ein Online-Seminar zum Thema veranstaltet. In der Seminar-Doku findet ihr die wichtigsten Antworten auf eure Fragen rund um die Regelungen zu Elternzeit, Basis-Elterngeld, ElterngeldPlus sowie Partnerschaftsbonus.

Zweites Gesetz zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes

Im September 2020 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Reform des Elterngelds beschlossen. Z.B. sollen Eltern frühgeborener Kinder einen zusätzlichen Elterngeldmonat erhalten. Auch die Arbeitszeitregelungen sollen flexibler werden; Elterngeld soll künftig auch mit höheren Stundenumfängen beziehbar sein. Und der Partnerschaftsbonus soll flexibler werden. Zum Beispiel sollen höhere Teilzeitumfänge möglich sein und wenn in einzelnen Monaten die Voraussetzungen nicht vorlagen, sollen Eltern nicht den ganzen Partnerschaftsbonus verlieren.

Den aktuellen Gesetzentwurf sowie fortlaufend aktualisierte Informationen rund um das Gesetzgebungsverfahren erhaltet ihr auf der Internetseite des BMFSFJ - oder natürlich bei uns. Gern informieren wir euch per Telefon, Mail oder mit einem Vortrag bei euch vor Ort.

 

Zusammen erreichen wir mehr!

Wollt ihr euch zu Elterngeld und Elternzeit weiterbilden? Unsere Broschüre und das dazugehörige Plakat in Printversion bestellen? Unseren Input zu eurer Betriebs- oder Dienstvereinbarung? Oder einfach gemeinsam überlegen, wie wir euch unterstützen können?

Dann meldet euch bei uns: unter 030/21240-521 oder vereinbarkeit@dgb.de .

 


Nach oben

Beratungsbedarf? Ruft uns an!

GEFÖRDERT DURCH